Neues computerisiertes Transitsystem (NCTS)

Als NCTS (Neues Computerisiertes Transitsystem) wird das IT-System des gVV (gemeinsames Versand-Verfahrens) bezeichnet. Es wird vorwiegend für Transitwaren im Strassenverkehr angewendet und ist für den internationalen Transit obligatorisch. Die Abwicklung des Versandverfahrens erfolgt elektronisch.

Ausgenommen davon sind Transporte, die im vereinfachten Verfahren auf der Schiene, dem Luft- oder Seeweg oder durch Rohrleitungen abgewickelt werden.

In der Schweiz wird das NCTS System auch für die Abwicklung von nationalen Transiten genutzt. Ein nationaler Transit wird notwendig, wenn eine Ware im nicht freien Verkehr innerhalb der Schweiz transportiert werden muss.

Beispiele:

Waren, die ein OZL verlassen und nach Zürich Flughafen transportiert werden, um anschliessend per Luftfracht die Schweiz zu verlassen.

Drittlandwaren, die von einem ZE zu einem anderen verschoben werden.