Unternehmens-Identifikationsnummer (UID)

UID steht für Unternehmens-Identifikationsnummer. Die Nummer, wird vom Bundesamt für Statistik vergeben. Die UID ersetzt die Handelsregister-, die MWST-, die Spediteur-, die TIN-Nummer und diverse weitere Nummern.
Die UID wird als Identifikationsnummer gegenüber Verwaltungskontakten und Verwaltungsstellen verwendet.
Die Nummer besteht immer aus dem Präfix "CHE" sowie einer 9-stelligen Nummer und beinhaltet eine Kontrollziffer. Beispielsweise "CHE987654321". Eine UID kann im öffentlichen Register gesucht werden. Eine UID ist in der Regel öffentlich. Es gibt aber auch Ausnahmen. Dann kann die UID im Register nicht gefunden werden.

UID im Bereich Zoll

Die UID wird in Zusammenhang mit dem Zoll für diverse Anwendungszwecke verwendet. Damit ein Zollbeteiligter eine Zollanmeldung vornehmen kann, muss die UID in der Zollkundenverwaltung registriert sein. Dies ist in der Regel die Handelsregister-Nr., welche als UID verwendet wurde für die Anmeldung. Es besteht aber auch die Möglichkeit eine Zoll-UID zu beantragen. Diese Zoll-UID wird ausschliesslich für Zollzwecke verwendet und hat nicht den Charakter einer MwSt. oder Handelsregister-UID. Entsprechend ist diese UID nicht öffentlich.
Die registrierte UID wird dann auch als Identifikation für eine Zollanmeldung verwendet und löst somit die Spediteur- und TIN-Nummer ab.
Zusätzlich muss eine UID bei CH-Adressen angegeben werden. Beispielsweise ist die Angabe einer UID bei der Importeuradresse einer Einfuhrzollanmeldung obligatorisch. Ist der Importeur keine Juristische Person oder ist die UID nicht bekannt, dann kann als Alternative die Pseudo-UID "CHE222259895" verwendet werden.